Brontë Schwestern und Einar Schleef

Seit die Liebste am Morgen nach Stuttgart fort ist, um die Produktion um die >>>>  Geschwister Brontë vorzubesprechen, sitze ich und schreibe an meiner Besprechung des Bandes >>>>  „Ich habe kein Deutschland gefunden“, der Prosatexte und Fotografien des vor 10 Jahren verstorbenen Einar Schleef versammelt.

Ich neige zwar wie immer, wenn ich zügig an einem Text zu arbeiten vermag, auch jetzt dazu, einfach durchzuschreiben, aber ich will mich mal ganz bewusst bremsen. Die Rezension steht bereits zu weit über der Hälfte, und ich werde deshalb den restlichen Sonnenschein nutzen, um ins Sportstudion zu gehen. Die Buchmesse hat dazu geführt, dass ich 3 Trainingstage ausfallen lassen musste, und so ist es mehr als notwendig, jetzt endlich wieder Tritt zu fassen und den Körper erneut daran zu erinnern, dass von ihm nicht nur der Kopf lebt.

Für Schleef werde ich dann noch am Abend etwas tun können, bevor die Liebste zurück ist. Abschluss auf jeden Fall morgen; angekündigt habe ich die Besprechung der Redaktion bereits.