Calvinos Hotel ist wieder da

Wiesbaden, Montag 25. Januar 2016

Vorerst zwar nur für eine neue eBook-Fassung, aber trotzdem habe ich die letzte Woche damit verbracht, das Manuskript meines Romans „Calvinos Hotel“ erneut durchzusehen.

Calvinos Hotel

Das neue Cover gefällt mir sehr gut, um ehrlich zu sein, weit besser sogar, als das der alten Fassungen, ob nun Print- oder Hörbuchausgabe. Die schwedische Designerin Birgitta Sjöblom hat das Cover entworfen und damit diesem für mich so wichtigen Roman ein neues Gesicht gegeben.

„Calvinos Hotel“ ist der abschließende Band meiner Deutschland-Trilogie, zu der noch meine Romane „Seelenlähmung“ und „Kinder der Bosheit“ gehören. Es ist vermutlich verständlich, dass mir diese Trilogie besonders wichtig ist. So war mir gerade wegen dieser drei Bücher die Insolvenz meines bisherigen Verlag, der Kulturmaschinen, ein besonders großer Schock, als ich im vergangenen Herbst davon erfahren musste. Insgesamt verliere ich zwar fünf Bücher, die ich seit 2011 dort publiziert habe, aber um diese Roman-Trilogie war es mir besonders leid. Wer meinen Begleit-Essay „Das Gewicht der Zeit“ liest, der von der Entstehuung der Trilogie berichtet, wird das nachvollziehen können.

Deshalb bin ich sehr froh, dass das Erscheinen der neuen Fassung von „Calvinos Hotel“ dafür spricht, dass es für die Bücher auch ein Leben nach der Insolvenz der Kulturmaschinen geben wird. Ich will hoffen, dass das Buch recht bald verfügbar sein wird.