In allem steckt die Zeit II

Schrieb nach der kurzen Visite zu H.s 78. Geburtstag am Nachmittag noch den Schluss der Besprechung zu Einar Schleefs Foto- und Erzählband >>>>  "Ich habe kein Deutschland gefunden" und sandte den Text eben an die Redaktion. Dabei ungewollt wieder entdeckt, wie sehr alles vom Vergehen der Zeit belastet ist, wie…

Brontë Schwestern und Einar Schleef

Seit die Liebste am Morgen nach Stuttgart fort ist, um die Produktion um die >>>>  Geschwister Brontë vorzubesprechen, sitze ich und schreibe an meiner Besprechung des Bandes >>>>  "Ich habe kein Deutschland gefunden", der Prosatexte und Fotografien des vor 10 Jahren verstorbenen Einar Schleef versammelt. Ich neige zwar wie immer,…

In allem steckt die Zeit

Sitze noch bei Glucks "Ezio", um mich nach dem Tag etwas zu sammeln und auch einige Eindrücke vor dem Verschwinden zu bewahren. Da ich die Gluck Oper über das Internetradio höre und dort die ausgestrahlten Werke notorisch schlecht dokumentiert sind, so weiß ich leider nicht, ob ich den "Ezio" in…

Aus Leipzig zurück

Die Liebste und ich sind von der Leipziger Messe zurück. Noch etwas müde sind wir dabei, uns wieder um die liegengebliebene Arbeit zu kümmern. Natürlich stehen wir momentan mitten im Chaos. Die Verlegerin hat die Messe als großen Erfolg für den Verlag bezeichnet, was mich enorm freut. Steht zu hoffen,…

Über die Oper schreiben, ein Versuch

Da ich mich zu Monatsbeginn entschieden habe, eine vollständige Durchmusterung* aller Verdi Opern durchzuführen, die bisher auch tatsächlich Fortschritte gemacht hat, so habe ich nachträglich beschlossen, dass es nur notwendig und angemessen ist, wenn ich zu jeder Oper hier im BLOG auch etwas schreibe. Ich möchte freilich gleich hinzufügen, dass…

Wiederaufnahme „Rostige Rosen“

Die Wiederaufnahme des Gender-Stückes "Rostige Rosen", dessen >>>> Premiere heute in Stuttgart lief, war erfolgreich. Die Liebste sandte eine Viertelstunde vor eins in der Nacht eine SMS, dass sie nun endlich beim Essen säßen und hernach noch den Wagen vom Theater holen müssten, sodass es mit dem Telefonieren sehr spät…

Heute mit Salome

Während meine Nachbarn Arme voller Stangenweißbrot durchs Treppenhaus schleppen und demzufolge wohl eine Wochenendfeier vorbereiten, sitze ich im Korrekturgefängnis meine letzten Hafttage ab. Nun mache ich es natürlich trotz allem gern, obwohl - es gibt immer ein obwohl - ich verstärkt bemerke, dass ich vom langen Sitzen Probleme mit den…

Hinter der Frisierkommode

Der heutige Korrekturtag ist zwar noch nicht beendet, aber da ich jetzt für zwei Stunden Sport unterbreche, so sei auch eine kurze Arbeitsnotiz erlaubt. Ich bin recht gut voran gekommen, habe dabei aber stets die Befürchtung, dass ich zu schnell durch den Text gehe, sodass ich mich zwinge, noch langsamer…

Thomas Bernhard-Tag

Am Morgen erblickte ich nach dem Öffnen der Jalousien in der unteren Bibliothek auf dem Lesetisch den Prospekt des Suhrkamp Verlages zum Gesamtwerk Thomas Bernhards. Die Liebste musste ihn vor ihrer Abreise dorthin gelegt haben. Ich blätterte darin und konnte mich nicht dagegen wehren, dass aus dem Tag prompt ein…

Krater im Text

Während der Korrektur erweisen sich manche Textstellen als regelrechte Krater. Nicht nur, weil man in sie quasi hineinfallen kann und dann viel mehr Zeit mit ihnen verbringen muss, als ursprünglich angenommen, sondern vor allem auch, weil man sie dabei vielleicht erstmals in ihrer wahren Bedeutung für den Roman erkennt, weil…

Abbildung und Realität

Vor dem Bildschirm, an dem ich gerade schreibe, steht seit über einem Jahr eine Postkarte. Sie stammt aus dem Frans Hals Museum in Haarlem und zeigt das "Stilleven met vruchten, brood en kaas" von Floris van Dijck aus dem Jahre 1613. Meine Frau und ich sind notorische Postkartensammler. Natürlich würden…

Ari Folmans: WALTZ WITH BASHIR

Das Kulturmagazin der ARD  'Titel-Thesen-Temperamente' (TTT) nannte Ari Folmans Film "Waltz with Bashir" den "Ungewöhnlichsten Film des Jahres", die ZEIT fand, es sei "Ein Meilenstein des Kinos". Und beides völlig zu Recht, wie ich finde, weil Ari Folman etwas gemacht hatte, was es vorher schlicht nicht gab. Er hat eine…

DFW: Unendlicher Spaß

Wer meinen alten Blog auf http://ph-gogolin.blogspot.com/ gelesen hat, der weiß möglicherweise, dass ich ein Verehrer des amerikanischen Autors David Foster Wallace bin. Man lese nur seinen Reisebericht "Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich", ohne ein Fan von DFW zu werden, der mit einer sprachlichen Genauigkeit, die kaum zu…

Nur eine Meinungsäußerung?

Im Roman "Wahn" von Stephen King (Originalausgabe DUMA KEY), der in der deutschen Übersetzung 2008 erschien, findet auf Seite 91 der Taschenbuchausgabe folgender Dialog statt. "Was machst du so? Wenn ich mal fragen darf?" "Morgens trainiere ich. Lese. Nachmittags schlafe ich. Und ich zeichne. Irgendwann will ich es mit Malen…

Religionskritik

Heute habe ich, als Vorbereitung auf ein Hume-Seminar, das in der kommenden Woche im Elsaß stattfinden wird, die Lektüre von David Humes "Dialoge über natürliche Religion" beendet. Es war eine  höchst erfreuliche und unbefriedigende Lektüre zugleich. Erfreulich deshalb, weil sich Humes Text ganz wunderbar liest und dadurch zu einem literarischen…

Zwischen Starbucks und Hegel

Eine der faszinierendsten Gestalten der Gegenwartsphilosophie ist sicher der Slowenische Philosoph Slavoj Žižek. Wie kein anderer Denker leitet er seine Zeitkritik aus Analysen unserer realen Gegenwart ab und nimmt dabei die Computerwelt ebenso in den Blick wie die Popularität des Dalai Lama oder die Untoten der Horrorliteratur eines Stephen King.…

Demjanjuk in München angekommen

Mutmaßlicher NS-Verbrecher soll in Deutschland vor Gericht Der aus den USA abgeschobene mutmaßliche NS-Kriegsverbrecher John Demjanjuk ist am Vormittag in München angekommen. Um etwa Viertel neun landete er an Bord eines Lazarettflugzeugs, unmittelbar danach wurde der 89-Jährige von einem Landgerichtsarzt untersucht. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München sagte der Nachrichtenagentur ddp,…