Übersetzungen

Work in Progress

Meine Übersetzungen gehen zeitweilig, vor allem, wenn ich in der Arbeit an einem Roman stecke, einigermaßen langsam voran. Darum aber nicht mit weniger Notwendigkeit. Und hier auf meiner Webseite sieht man zudem bisher noch sehr wenig davon. Das meiste ist in den vergangenen Jahren nicht über die Handschrift hinaus gekommen.

Da ich mich aber inzwischen entschlossen habe, vor allem meine Pound-Übersetzungen hier ins Netz zu stellen, so werde ich wohl demnächst verstärkt zum einen schon Übersetztes in die Reinschrift bringen und zudem insgesamt regelmäßiger weiterarbeiten; vor allem an den CANTOS, die mir vor allem anderen am Herzen liegen.

Bitte bedenken Sie aber, dass kein einziger Vers – so sehr ich ihn auch zu verteidigen bereit wäre – auf diesen Seiten als endgültige Fassung zu betrachten ist. Änderungen sind überall vorbehalten.

Viele meiner übersetzerischen Entscheidungen diskutiere ich zudem bzw. begründe sie hier in einer beigeordneten Datei. Beispielhaft dafür kann jetzt schon die Liste meiner Anmerkungen zu POUNDs Gedicht THRENOS aus dem Zyklus der frühen PERSONAE Gedichte gelten. Zu den CANTOS folgt diese Begleitseite später.