Literatur

Iwan Demjanjuk – ein Stück, für das deutsche Theater keinen Mut haben

„Eistage“

d a s Stück zum vermutlich letzten großen Kriegsverbrecherprozess in Deutschland

Der Dienstausweis, der Demjanjuk im KZ ausgestellt worden sein soll.

Deutschland steht der vermutlich letzte große Kriegsverbrecherprozess bevor. Der mutmaßliche ukrainische Massenmörder aus Treblinka, John Iwan Demjanjuk wartet seit dem 12. Mai 2009 in Stadelheim auf den Prozess.

Lesen Sie zum Fall Demjanjuk mein Monodrama „Eistage„. Zu bestellen beim Theaterstückverlag, München.Peter H. Gogolins Monodrama thematisiert nicht vordergründig die gegenwärtige Medienaktualität des Falls Demjanjuk. Der Autor schrieb das Stück bereits nach der 1993 vom Obersten Israelischen Gerichtshof verfügten Freilassung Demjanjuks, der zuvor in Israel zum Tode vorurteilt worden war. Gogolins Themen sind die Fragen der menschlichen Identität und der persönlichen Verantwortlichkeit für das eigene Handeln, die mit den Nürnberger Prozessen erstmals ethische Grundlage der Rechtssprechung wurden und seit der Einrichtung des Internationalen Gerichtshofs für Menschenrechte in DenHaag weltweite Verbindlichkeit beanspruchen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.