La Fin du Temps?

Mittwoch, 8. Januar 2020, bei Messiaen ‚Quatuor Pour La Fin Du Temps‘, der Zeitläufte wegen, der unschönen.

Regentag, es braucht, seit ich mich am Morgen an den Schreibtisch gesetzt habe, das Lampenlicht. Aber das ist ja auch das Schöne an solchen Tagen. Es ist sehr still ums Haus.

Wie immer komme ich zu Jahresbeginn nur holpernd in die Arbeit. Das liegt an der Häufung der Feste, die für mich wie zu überwindende Schwellen wirken. Die viel zu vielen Weihnachtstage, an denen ich mich schon als Kind nicht recht freuen konnte, im Versuch der überforderten Mutter beizustehen und zugleich der Übergriffigkeit meiner unmusischen Geschwister zu entkommen. Der Hiatus der Tage danach, wie eine plötzliche Sprachlosigkeit, mit Worten nicht zu überwinden; ich konnte nur ausharren. Dann die Eruption des Jahreswechsels, diese fürchterliche Mischung aus gewalttätiger Fröhlichkeit, Trunkenheit und Unzurechnungsfähigkeit, als müsse da etwas ausgelöscht werden, was dann doch nur an den Menschen kleben blieb. Nie sind sie mir fremder gewesen. Und dann, während sich alle anderen schon in das neue Jahr hineinziehen ließen, wie der schmutzige Schaum der rückläufigen Welle ins Meer, stand mir immer der Tag meiner Geburt kurz bevor, war ich also noch gar nicht da, wartete ich auf die Niederkunft der Achtzehnjärigen, die mich ins Leben entlassen würde.

Sicher, es ist jetzt 70 Jahre her, aber ich gehöre zu den armseligen Gesegneten, die nicht vergessen können. Es ist alles dem Körper eingeschrieben, der jetzt gegen seinen Verfall kämpft, dem Gedächtnis der Finger, der Haut, ach, jeder einzelnen Zelle wohl.

Entschuldigen Sie, ich sollte mir besser mein Manuskript vornehmen. Das wird sonst nie was.

Bleiben Sie glücklich, wünscht
Ihnen PHG

PS: Ich habe übrigens heute gesehen, dass die Plattform Cultureglobe wieder online ist. Darauf finden sich neben Artikeln auch eine Reihe Gedichte von mir. Meinen Namen in die Suchmaschine der Seite eingeben oder auf das Menü ‚Gedichte‘ gehen und einfach mal stöbern, falls Sie Lust auf Lyrik bekommen.