Peter H. Gogolins LOGBUCH

Mein Autorenshop Der BLOG

Peter H. Gogolins LOGBUCH

Mein Autorenshop Der BLOG

Welch ein ‚Himmlischer Frieden‘

Dienstag, 4. Juni 2019, bei mancher Trauermusik u.a. Mozart Im April vor 30 Jahren, also 1989, begann mit Studentendemonstrationen der kurze chinesische Frühling der Demokratie. Daraus wurde in knapp sieben Wochen die größte friedliche Freiheitsbewegung des 20. Jahrhunderts, die den herrschenden Kommunisten jedoch so viel Angst machte, dass sie in…

Wo sind sie nur alle? Das Fermi Paradox

Samstag, 1. Juni 2019, bei Mozarts 'Il Re Pastore', unter Jed Wentz "The universe is a pretty big place. If it's just us, seems like an awful waste of space." Carl Sagan Als die Voyager-Sonden Ende der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ins All starteten, war ich tatsächlich stolz auf…

Ich bin gesund. Bin ich?

Freitag, 17. Mai 2019, bei Mozarts 'Ascanio in Alba' Stehe so weit wie möglich ohneSelbstaufgabe in freundlicherBeziehung zu allen Menschen. Seit Tagen Regen, tröste mich damit, dass das gut für die Blumen ist, die die Liebste im Garten ausgesät hat, auch natürlich für die zwei Bäumchen, die sie neu gepflanzt…

Was man auf den Schultern trägt

Sonntag, 5. Mai 2019, bei Mozarts 'La Finta Semplice' In der Nacht auf Samstag träumte ich gegen Morgen, dass ich im Rollstuhl durch wechselnde Räume fuhr und dabei plötzlich bemerkte, dass ich nicht allein war; auf meinen Schultern stand jemand. Ich erkannte nicht, wer es war, hatte aber den Eindruck,…

Gehen durch Lärm und Hast

Freitag, 3. Mai 2019, bei Wagners 'Ring' unter Böhm, Bayreuther Festspiele 1966/67 (c) Jutta Schubert Gehe ruhig und gelassen durch Lärm und Hast und sei des Friedens eingedenk, den die Stille bergen kann. Max Ehrmanns Gedicht 'Desiderata', dessen Anfangszeilen ich hierher gesetzt habe, begleitet mich nun schon etwa 40 Jahre…

Alles schreibt sich dem Körper ein

Sonntag, 28. April 2019, bei Schuberts 3. Sinfonie unter Zubin Mehta Wie vor 18 Jahren, als ich an einem Nierenkarzinom erkrankte, hat auch diesmal die Krankheit Spuren quasi in der Peripherie hinterlassen, als sei es mit dem hauptsächlichen Geschehen, also der Lähmung meiner rechten Körperhälfte, nicht genug. Schon in der…

Erste Arbeiten und die Müdigkeit

Donnerstag, 25. April 2019 Den größten Teil meiner Zeit verbringe ich mit Physio- und Ergotherapie-Terminen, das heißt mit Fahrten durch die Stadt zu den Therapieorten, der Therapie selbst und der Rückkehr von dort. Natürlich kann ich davon nichts selbst, darum werde ich abgeholt und zurück gebracht. Auf einem Tragestuhl holen…

Fragen Sie lieber gar nicht erst

Mittwoch, 24. April 2019 Am 7. Februar hatte ich in meinem letzten BLOG-Beitrag gefragt, wie groß der Rest, sprich meine Lebenszeit, noch sei - versehen mit dem Wunsch, es möchte sich die Summe der Tage, wenn möglich, doch noch auf 30.000 runden. Das schien mir kein ungehöriger Wunsch, zumal ich,…

Neue Böden und der Rest

Donnerstag, 7. Febr. 2019, (dem 25.237sten), bei "La Finta Giardiniera" unter Sylvain Cambreling Wenn ich ein Sadist wäre, so würde ich hier die Audio-Datei einstellen, die ich gestern während der langen Stunden machte, als die Bodenverleger unseren ersten neuen Fußboden einzogen; natürlich trugen sie dabei Ohrenschützer, derweil ich in den…

The Dark Side of the Moon?

Freitag, 11. Jan. 2019, bei Pink Floyds letztem Live-Auftritt, dem PULSE Konzert vom Oktober 1994, heute auf arte Lebe ich in der Vergangenheit, wenn ich die Pink Floyd-Platte von der dunklen Seite des Mondes - sie erschien 1973 - zur Gegenwart rechne? Vielleicht. Aber egal, ich sage: Gegenwart ist alles,…

Das Maskengesicht

Dass das Maskengesicht überhaupt ein Tier ist, würde es mit der ihm eigenen Arroganz ebenso abstreiten, wie dass es eine Maske ist. Natürlich besteht es darauf, das eigentliche Gesicht seines Trägers zu sein! Dies ist der eine unverwechselbare Charakterzug des Maskengesichts. Der andere ist, dass das Maskengesicht die Dichter hasst.…

Die lange Dauer

Mittwoch, 7. November 2018 Wir haben uns zu sehr daran gewöhnt, in allem nur den Wandel wahrzunehmen. Und wir kommen nicht umhin festzustellen, dass er immer schneller erfolgt. Aber natürlich muss einem Blick, der quasi ausschließlich auf die Beschleunigung gerichtet ist, die Welt ebenso wandelbar erscheinen. Blickte man hingegen auf…

Die kleinen Inseln im Alltag

Donnerstag, 18. Oktober 2018, bei Ponchiellis 'La Gioconda' mit Mario Del Monaco in der Rolle des Enzo Grimaldo, eine Aufnahme von 1957 Bis zur Buchmesse am vergangenen Freitag war ich mit der erneuten Textdurchsicht meiner Alwin Fall-Novelle fertig, die ich in der ersten Niederschrift im Frühjahr abgeschlossen hatte. Dann kam…

War’s recht?

Der Kellner im Stuttgarter Restaurant "Ketterer", dem ich drei Stunden hindurch, während ich auf meine Frau wartete, zuhören konnte/musste, äußerte in dieser Zeit unentwegt nur einen einzigen Satz. Er lautete: "War's recht?" Ohne die geringste Variation, weder in der Wortwahl noch im Tonfall, wiederholte er diesen Satz. Und selbst wenn…

Moon

Meine Erfahrung mit einem NetFlix-Film Als mir vor einigen Jahren mein Sohn die Qualität von NetFlix-Filmen pries, wobei er sich vor allem auf Serien bezog, da war sein Argument "Das sind Filme wie ein Roman". Ich habe das damals abgewehrt und gesagt, was ein Roman ist, das weißt du gar…